Spanisches Filmfestival von Malaga:

(17.03.2017 - 26.03.2017):

Offiziell genannt ”Festival de Málaga Cine Español” (FMCE), ist ein seit 1998 jährlich in Malaga, Spanien stattfindender Einblick in das hiesige Filmwesen.
Die wichtigsten Erstaufführungen des Jahres werden projiziert und zudem werden die besten Filme des Jahres aus dem “cine español” prämiert. Hauptauszeichung ist die goldene Jasminblüte - “Biznaga de Oro”.

Die Karwoche (Semana Santa):

(09.04.2017 - 16.04.2017)
Im Frühjahr füllen sich die Strassen des historisch-künstlerischen Zentrums mit Prozessionszügen.
Die religiösen Skulpturen, die von Laienbruderschaften auf geschmückten Thrönen durch Malaga getragen werden, sind wirkliche Kunstwerke, die das Leiden Christi verkörpern und von tausenden Bewohnern und Besuchern von Malaga begleitet werden, die während der Karwoche Tag und Nacht die Strassen.

Johannisnacht:

(Nacht des 23. Juni 2017 00.00 Uhr)
In der zweiten Augusthälfte wird zur Erinnerung an die Eroberung der Stadt durch die Katholischen Könige ein Fest gefeiert.
Dieses Volksfest dauert 8 Tage lang rund um die Uhr, und die ganze Stadt: Kinder, junge und weniger junge Leute machen mit, und der Besucher von auswärts fühlt sich wie zu Hause.
Die magische Johannisnacht ist ein Ereignis, bei dem Traditionen und Erwartungen in einer Festnacht an unzähligen Johannisfeuern unter freiem Himmel aufflackern.
Die Johannisnacht in Málaga ist eine ganz besonders unvergessliche Nacht und wird an allen Stränden und in vielen Stadtvierteln gefeiert.

Die Kirmes von Malaga:

(12.08.2017 - 19.08.2017)
Die farbenfrohen Flamencotrachten, die Klänge der Provinztänze “malagueñas” und “verdiales”, und der kühle Malaga-Wein erfüllen die Stadt während dieser atemberaubenden Tage des Stadtfestes, das die ‘Kirmes von Südeuropa’ genannt wird.
Sie beginnt an einem Freitag um Mitternacht mit einem eindrucksvollen Licht- und Akustikerlebnis, das etwa 30 Minuten dauert. Das Riesenfeuerwerk in Stereo an zwei zentralen, allseits sichtbaren Orten wird mit einem klassischen Musikstück synchronisiert und gibt den Menschenmassen im Park und im Hafen von Malaga den Auftakt zu den Festlichkeiten an. Am nächsten Tag (Samstag) und während 8 weiteren Tagen wird tagsüber im historisch-kulturellen Zentrum mit Live-Aufführungen auf allen seinen Plätzen und in allen Gassen mit Musik und Tanz gefeiert. Hunderte Leute tragen die typisch andalusische Tracht und geben dem Besucher eine besondere Farbnote und Vorführung. Er wird sich wie unter Freunden und zum aktiven Mitfeiern eingeladen fühlen.
Wir können auch die Pferdeparaden bewundern, auf denen die Reiter sensationelle andalusische Pferde mit elegantem Schritt vorführen.
Nachts steht Ihnen ein weiträumig organisierter, öffentlicher Bustransportdienst zum Kirmesgelände (Real de la Feria) ausserhalb der Stadt zur Verfügung. Dort können Sie den Malaga-Wein geniessen und haben über 200 Festsäle zur Auswahl, in denen Sie eine ‘Malagueña’ oder ‘Sevillana’, oder alle Art von Musik hören und natürlich auch dazu tanzen können.
In der grossen offiziellen Festhalle (Tribüne) finden täglich erstklassige Aufführungen mit freiem Eintritt statt, und im Anschluss können Sie sich auf eine der zahlreichen Kirmesattraktionen der ‘calle del diablo’ (Teufelsstrasse) wagen. Während dieser Tage gibt es also zwei Hauptstellen des Vergnügens: in der ersten Tageshälfte das gesamte Stadtzentrum und zur Nacht die Kirmes,“El Real”, wo eine Menge ‘casetas’ (Hallen) den einheimischen wie ausländischen Besucher zum gemeinsamen Wein, Tanz und Gesang einladen.

Nutzen Sie, wenn möglich, ein Weilchen zum Schlafen, denn das Fest geht weiter...